Die Suche nach dem Sinn vollenden!

Bild zu Lebenssinn erinnern

Reinkarnationstherapie umfasst mehr als die Frage: Wer war ich im Vorleben…? Sie führt in alle Bereiche, die für ein erfülltes Leben wichtig sind – auch zum Ursprung des jetzigen Lebenssinns. Dieser ist weder in vergangenen Inkarnationen zu finden noch wird er schicksalhaft von außen indiziert.

Der Sinn des jetzigen Lebens ist individueller, persönlicher Natur. Er wird gebildet, wenn ein Mensch sich für das Leben entscheidet, wenn er sich entschließt, eine Inkarnation zu beginnen. Niemand greift dabei in eine Kiste der Lebenssinne, sondern jeder Mensch gibt seinem Leben den Sinn, der ihm entspricht. Dieser ist immer ein Ausdruck des aktiven Lebenswillens des Menschen. Er ist immer ein JA zum Leben.

Leider bleibt er meist nicht in Erinnerung, Ereignisse, Traumata die jede/r erlebt und Dumpfheit lassen ihn in Vergessenheit geraten. Den anfänglichen Lebenssinn und Grund des eigenen Daseins zu erinnern, ist eine wunderbare Erfahrung, die Schluss macht mit Fragen wie: „Warum bin ich hier?“, „Wie werde ich glücklich?“, „Was ist meine Berufung?“.
Sie bringt den Menschen zu seinem Ursprung, sprich zu sich selbst zurück.

Mit der Erinnerung kommt auch das Bewusstsein für das eigene Lebensprojekt, das man in diesem Leben erreichen / realisieren möchte, zurück.

Was folgt, ist die Chance seinem ursprünglichen Willen zu folgen, sich für sich einzusetzen und den Sinn zu realisieren.

Was bleibt, ist Frieden mit sich selbst.

Ich kenne den Sinn meines Lebens,
ich erfülle ihn,
ich erfülle mich,
weil ich es mir wert bin,
weil ich es will.

Das Suchen hört auf und dann geht es richtig los …
Weil mir klar ist, was wirkliche Sache in meinem Leben ist und was ich faktisch will.

Wer diesen Weg gehen möchte, ist herzlich willkommen.
Frauke Teschler: mail@teschler.info
Wilfried Teschler: info@teschler.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.